Interaktives Physik-Lexikon und Lernsystem für Schüler und Studenten mit kompakten Erklärungen zur Physik, Bildschirmexperimenten, Physik-Aufgaben, Physik-Applets, Foren, Physik-Links, Suchfunktionen, Buchempfehlungen, News, Lernfunktion für Prüfungen ...
Die Hauptgebiete

5. Quantenmechanik

19. Atome mit mehreren Elektronen



2. Pauli Prinzip für nicht wechselwirkende Teilchen:

Hamilton-Operator für N nichtwechselwirkende 
Teilchen: 
Einteilchen Schrödinger-Gleichung: 

Wellenfunktion des N-Teilchen-Systems:
, weder symmetrisch noch antisymmetrisch
: Quantenzahlen der Energiezustände
1...N : Orts- und Spinkoordinaten

Pauli Prinzip (Experimentell entdecktes Naturgesetz): Fermionen haben total antisymmetrische Wellenfunktionen, Bosonen haben total symmetrische Wellenfunktionen

=> Für Fermionen muß  antisymmetrisiert werden:
für zwei Teilchen: 
für N Teilchen:  (Slater Determinante)

(Vertauschung von zwei Spalten ergibt -1 d.h. antisymmetrisch)

Pauli-Verbot:
 
(zwei Zeilen der Slater Determinante sind gleich => det = 0) 
und
für i = j 
(zwei Spalten der Slater Determinante sind gleich) 
=> 
keine zwei Teilchen dürfen im gleichen Zustand sein (Quantenzahlen dürfen nicht übereinstimmen
und
keine zwei Teilchen dürfen den gleichen Ort und Spin haben

Für Bosonen muß  symmetrisiert werden:

darf Ni mal vorkommen => Permutation nur über unterschiedliche 

Querverweise:
Experimentalphysik 1-4:   d Alembertsches Prinzip   Fourier-Analyse für nicht periodische Funktionen   Huygensches Prinzip   Das Prinzip von Fermat   Prinzip von Babinet   Wellencharakter der Teilchen   Streuung geladener Teilchen an Hüllenelektronen   Teilchen im Kastenpotential   Pauli Prinzip   Prinzip des Kernreaktors
Quantenmechanik:   Teilchen - Welle   Schrödinger-Gleichung für ein freies Teilchen   Zeitunabhängige Schrödinger-Gleichung für ein freies Teilchen   Allgemeine Lösung der Schrödinger-Gleichung für ein freies Teilchen   Teilchen in einem Potentialtopf (qualitativ)   Teilchen im Potentialkasten   Freies Teilchen in Kugelkoordinaten   Prinzip der entarteten Störungstheorie   Herleitung des Hamiltonoperators für geladene Teilchen im Magnetfeld   Pauli Prinzip für wechselwirkende Teilchen   Zusammengesetzte Teilchen   Pauli Gleichung
Schulphysik:   Huygenssches Prinzip

17.05.2001 - URL dieser Seite - Seite_ID: 5019002
Link zum Thema Eintragen - Beitrag zum Thema Schreiben - Persönliche Anmerkung - Diskussionsbeitrag zum Thema

3. Zusammengesetzte Teilchen


Bildschirmexperimente zu diesem Thema:
dim.modul Resonanzabsorption I
[Beschreibung] [Download]

dim.modul Comptoneffekt XL
[Beschreibung] [Download]

dim.lernset Emission und Absorption (Spektrallinien)
[Beschreibung] [Download]

dim.lernset Computer rechnen - logisch
[Beschreibung] [Download]

Plätscherndes Licht (Licht als Welle)
[Beschreibung] [Download]

 
Bildschirmexperimente und Beschreibungen: © dim.digitale medien  -  mehr Experimente...




Literatur zu diesem Thema:
 
 Unser Partner amazon.de liefert ab 20 Euro  -  mehr Bücher im Buchshop



Aktuelle Angebote zum Thema:
 
 
Angebote aus dem Marktplatz unseres Partners ebay.de




sponsored Link: Meta-Preisvergleich


Kapitelübersicht

19. Atome mit mehreren Elektronen

1. Pauli Prinzip für wechselwirkende Teilchen
2. Pauli Prinzip für nicht wechselwirkende Teilchen
3. Zusammengesetzte Teilchen
4. Helium
5. Ortho- und Parahelium
6. Berücksichtigung der Elektron-Elektron Wechselwirkung beim Helium
7. Termschema des Heliumatoms
8. Bestimmung der Helium Grundzustandsenergie mit der Ritzschen Variationsmethode
9. Hartree- und Hartree-Fock-Näherung
10. Hartree-Gleichungen
11. Hartree-Fock-Gleichungen
12. Thomas-Fermi-Methode
13. Thomas-Fermi-Gleichung
14. Atomaufbau
15. Hundsche Regeln